Amphi News – aktueller Flyer

Posted in Uncategorized on März 28, 2014 by dunkelwelle

Amphi2014 Flyer

FR 28.03. TANZRITUAL inkl. Metal & Mittelalter Floor

Posted in Uncategorized on März 26, 2014 by dunkelwelle

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.

TANZRITUAL PARTY SPECIAL
Freitag, 28. März 2014

1st Floor : TANZRITUAL mit md75
Wave, 80s Gothic & Elektro

2nd Floor : METAL & MITTELALTER Special mit djgerdi
(Subway To Sally Special & Verlosung von Hexentanz Festival Tickets)

Getränkespecial:
Met: 2,50 Euro

von 22 bis 23 Uhr: freier Eintritt
(Mindestverzehr: 5 Euro)

Club Caesar
Wellesweilerstraße 272
66538 Neunkirchen
ab 22 Uhr

überdachter Außenraucherbereich
großer kostenloser Parkplatz vor dem Haus

Wasser : 1 Euro
Bier : 1,50 Euro
Odin Bier (0,5 Flasche) : 3,50 Euro
Kirsch Bier (0,5 Flasche) : 3,50 Euro
Schwarzer Abt (0,5 Flasche) : 3,50 Euro

https://www.facebook.com/events/685089441530027/

Kaufst Du bei Amazon?
Dann hast Du die Möglichkeit unseren Blog zu unterstützen, indem Du Deine Einkäufe über folgenden Amazon Link tätigst.

http://www.amazon.de/?_encoding=UTF8&tag=dunke-21&linkCode=sb1&camp=2382&creative=8458

Oder über unseren Amazon Shop

http://shop.dunkelwelle.com

EISBRECHER “RHEINFEIER” – 2 EXKLUSIVE KONZERTABENDE AUF DER MS RHEINENERGIE

Posted in Uncategorized on März 20, 2014 by dunkelwelle

C-Date your casual dating site

 

EISBRECHER „RHEINFEIER”

20.12.2014 & 21.12.2014 – KÖLN | MS RHEINENERGIE

 

Zieht Euch warm an, es wird kalt auf dem Rhein!!!

Nach zwei phänomenalen Jahren im Zuge ihres Top-3-Albums “DIE HÖLLE MUSS WARTEN” mit 3 größtenteils ausverkauften Tourneen und einem Konzertmarathon zum zehnjährigen Bandjubiläum haben Alex Wesselsky und Noel Pix den Tourbus gegen das Tonstudio eingetauscht, wo sie mit Volldampf am neuen EISBRECHER Album arbeiten. Da gut Ding bekanntlich Weile braucht, macht sich die Band in diesem Jahr erstmal rar auf den Bühnen und kehrt nach einigen ausgewählten Festivalterminen und als Startschuss zur nächsten Platte mit zwei spektakulären Live Shows zum Jahresende zurück:

Eisbrecher-Rheinfeier-Samstag-20ster

“Es schlägt nicht eins…….Eisbrecher ein letztes zweimal 2014! Eine Flussfahrt die ist lustig eine Flussfahrt die ist hart, laut und verdammt kalt°! Das letzte Konzert der DHMW-Ära……….Altbewährtes, Niegehörtes, nur das beste und Gäste zum Feste! Insider munkeln, es gibt auch einen feinen, gemein-geheimen Ausblick auf 2015! Seid uns treu, seid dabei!“ Grüßen die Eisboys aus dem Studiodomizil.

Unter dem Titel „RHEINFEIER“ geben EISBRECHER am 20.12. & 21.12.2014 in Köln zwei exklusive Schiffskonzerte auf der MS RHEINENERGIE. Dabei können sich die Fans auf eine geballte Ladung EISBRECHER freuen. Denn neben den bekannten Hits werden exklusiv einige neue Songs vom kommenden Album live gespielt werden! Eine einmalige Premiere, während der wuchtige Katamaran den Rhein entlang kreuzt.

Schon zum “EISZEIT”-Tourfinale 2011 gaben Alex, Pix und Band ein außergewöhnliches Konzert auf der Zugspitze, wo sie ihr Album “DIE HÖLLE MUSS WARTEN” vorstellten und eine neue Zeit in der Bandhistorie einläuteten.

Mit der „RHEINFEIER“ nehmen EISBRECHER erneut Kurs in eine neue Ära und bieten ihren Fans ein unvergessliches Konzerterlebnis mit anschließender After-Show Party an Bord, in einer der außergewöhnlichsten Event-Locations Deutschlands. Das neue EISBRECHER Album wird übrigens voraussichtlich Anfang 2015 erscheinen.

TICKETS:

 

Tickets für die EISBRECHER „RHEINFEIER“ sind ab 24.03.2014, 18:00 nur exklusiv im Eisbrecher Ticketshop unter: www.eis-brecher.com/tickets erhältlich!

Für den 20.12. & 21.12.2014 sind ausschließlich Tageskarten erhältlich. Die Anzahl der Tickets pro Konzert ist auf 1111 Stück begrenzt!

Jedes Ticket enthält:

-einen aufwändig gestalteten 3D-Bordpass mit Lanyard

-ein exklusives „RHEINFEIER“ Fanshirt

-Bordbuch mit Vorwort von „Kapitän Alex“

-Postkarte/ DIN A3 Faltposter / Button / Sticker

-das Ganze in einer hochglanzveredelten Hardcoverbox
Alle Ticketkäufer erhalten über Ihren Account im Ticketshop zusätzlich eine digitale Geschenkkarte ( Format A4 ) des Events zum downloaden und ausdrucken.

EISBRECHER: „RHEINFEIER“

Jahresabschlusskonzerte mit Live-Präsentation neuer Songs!

20.12.2014 – Köln, MS RheinEnergie

21.12.2014 – Köln, MS RheinEnergie

Boarding jeweils: 19:00 Uhr
Abfahrt jeweils: 20:30 Uhr

Tickets: je 79,90 € inkl. Gebühren zzgl. Versand ( Versand ab Sommer 2014! )
Tickets über: www.eis-brecher.com/tickets

streng limitiert auf 1111 Stück pro Event!

Vorverkaufstart: 24.03.2014, 18:00 Uhr

Weitere Infos zur RHEINFEIER gibt es hier: http://www.eis-brecher.com/rheinfeier

Kaufst Du bei Amazon?
Dann hast Du die Möglichkeit unseren Blog zu unterstützen, indem Du Deine Einkäufe über folgenden Amazon Link tätigst.

http://www.amazon.de/?_encoding=UTF8&tag=dunke-21&linkCode=sb1&camp=2382&creative=8458

Oder über unseren Amazon Shop

http://shop.dunkelwelle.com


AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.

Tourdates Umbra et Imago

Posted in Uncategorized on März 13, 2014 by dunkelwelle

umbraetimago

BLACK SABBATH BESTÄTIGEN VORPROGRAMM – BERLIN AUSVERKAUFT

Posted in Uncategorized on März 10, 2014 by dunkelwelle

Quelle: Wizard Promotion

BLACK SABBATH BESTÄTIGEN FINALES VORPROGRAMM FÜR DEUTSCHLAND-TOURNEE IM JUNI 2014

GRUNGE-LEGENDE ALICE IN CHAINS UND BLACK LABEL SOCIETY ROCKEN STADION IN ESSEN -  SOUNDGARDEN ERÖFFNEN IN BERLIN, MÜNCHEN UND STUTTGART

KONZERT IN BERLIN AUSVERKAUFT

blacksabbath

Die Nachfrage nach BLACK SABBATH bleibt ungebrochen. Nach zwei restlos ausverkauften Terminen in Dortmund und Frankfurt im letzten Jahr, kommen BLACK SABBATH im Juni für vier weitere Shows nach Deutschland und bereits drei Monate im Voraus gibt es für das Berliner Konzert auf der Kindl-Bühne Wuhlheide keine Karten mehr. Die vier Auftritte bilden den Abschluss der Welttournee 2013-2014, mit der sie 13 promoten, ihr erstes Studioalbum seit 35 Jahren, das in 13 Ländern gleich auf der #1 in die Charts einstieg (unter anderem ihre erste #1 in den USA). BLACK SABBATH spielen am 8. Juni in Berlin auf der Kindl-Bühne Wuhlheide (AUSVERKAUFT), am 13. Juni in München auf dem Königsplatz, am 25. Juni in Stuttgart in der Schleyer-Halle und am 27. Juni in Essen im Stadion. Mit den Grunge-Legenden SOUNDGARDEN für Berlin, München und Stuttgart sowie ALICE IN CHAINS und Zakk Wylde’s BLACK LABEL SOCIETY für Essen präsentieren BLACK SABBATH ein absolut hochkarätiges Paket für ihre Deutschland-Konzerte. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der der bundesweiten Tickethotline 01806 – 570 000 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) oder im Internet unter www.eventim.de.

Über drei Jahrzehnte lang hofften Rockfans sehnlichst auf die Rückkehr von BLACK SABBATH, doch wenige hätten ein so kraftvolles Comeback erwartet wie 13, das vom siebenmaligen Grammy-Gewinner Rick Rubin produziert wurde.  Grandiose Songs wie “God Is Dead?”, “End of the Beginning” und “Loner” machen 13 zu einem Manifest der andauernden Relevanz von BLACK SABBATH nach all den Jahren. BLACK SABBATH haben weltweit über 70 Millionen Alben verkauft.

BLACK SABBATH – OZZY OSBOURNE (Vocals), TONY IOMMI (Gitarre) und GEEZER BUTLER (Bass) – starteten ihre Welttournee 2013 am 20. April.  Die Europatour wird auch von  der Veröffentlichung der “Black Sabbath: Live…Gathered in Their Masses” DVD, Blu-Ray, Combo-Pack und Deluxe Box begleitet. Mit Aufnahmen vom 29. April und 1. Mai 2013 in Melbourne, Australien, zeigt “Black Sabbath: Live…Gathered in Their Masses” zum ersten Mal Liveversionen von Songs des von der Kritik hochgelobten Albums 13 aus dem Jahre 2013 zusammen mit älteren BLACK SABBATH Klassikern.

www.blacksabbath.com
https://www.facebook.com/BlackSabbath
https://twitter.com/OfficialSabbath
instagram.com/officialsabbath/

Kaufst Du bei Amazon?
Dann hast Du die Möglichkeit unseren Blog zu unterstützen, indem Du Deine Einkäufe über folgenden Amazon Link tätigst.

http://www.amazon.de/?_encoding=UTF8&tag=dunke-21&linkCode=sb1&camp=2382&creative=8458

Oder über unseren Amazon Shop

http://shop.dunkelwelle.com

News von LACRIMAS PROFUNDERE

Posted in Uncategorized on März 10, 2014 by dunkelwelle

AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.

Quelle: LACRIMAS PROFUNDERE

“Nach langer Zeit gibt es mal wieder so einiges Neues aus dem Hause LACRIMAS PROFUNDERE: Unser brandneuer Videoclip zu ANTIADORE ist fertig geschnitten! Hier bekommt ihr einen ersten Eindruck was euch erwartet:
http://smarturl.it/19iavd
Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

2014 startet mit einigen Highlights – unsere Headlinertour durch Deutschland, viele Festivals PLUS unsere ersten Shows in Japan und Südkorea! Wir würden uns freuen Euch am 14.03. in Berlin, 15.03. Rostock oder 16.03. Hamburg in heimeliger Clubatmosphäre begrüßen zu dürfen! Nur noch bis ENDE DER WOCHE könnt ihr bei eventim die letzten exklusiven Fantickets ergattern! Also, holt Euch die Dinger, wir freun uns auf Euch! Tickets der Deutschlanddaten bekommt ihr hier:  http://smarturl.it/0ui6kk
für Frankfurt hier: http://smarturl.it/h67jlh

Wir arbeiten immer an neuen Shows, also besucht uns von Zeit zu Zeit auf www.bandsintown.com/LacrimasProfundere
wenn ihr auf „Track This Artist“ klickt, verpasst ihr nie wieder einen Gig in Eurer Stadt!

Unser neues Album ANTIADORE steht, wie auch der Backkatalog nun auch auf Spotify bereit, wer also erst hören möchte und dann kaufen, kann dies jetzt entspannt tun! Folgt uns  teilt es und vor allem, sagt uns was ihr denkt: http://smarturl.it/x8z5kf
Am Ende möchte wir uns einfach nur für fantastische 20 Jahre bedanken und ein fettes THANX an EUCH ALLE senden, die ihr unsere Alben gekauft habt und unsere Konzerte besucht, Ihr macht es uns möglich weiterhin Musik zu machen! Hochachtungsvoll, Eure LACRIMAS PROFUNDERE.”

Kaufst Du bei Amazon?
Dann hast Du die Möglichkeit unseren Blog zu unterstützen, indem Du Deine Einkäufe über folgenden Amazon Link tätigst.

http://www.amazon.de/?_encoding=UTF8&tag=dunke-21&linkCode=sb1&camp=2382&creative=8458

Oder über unseren Amazon Shop

http://shop.dunkelwelle.com

Bruno Kramm (Das Ich) zu den neuen Plänen der GEMA

Posted in Uncategorized on März 6, 2014 by dunkelwelle

Quelle: Bruno Kramm

bruno

Die Gema deutet Youtubeclips neu

Zwei kleine Befehle sollen über eine Lizenzgebühr oder die kostenfreie Nutzung entscheiden. So der neueste Vorstoß der GEMA im Kampf um die Deutungshoheit von Urheberrechtsabgaben im Internet – die Wirkung wäre fatal. Musikpromoter würden eines der wichtigsten viralen Werkzeuge verlieren: Die digitale Streetpromotion, das Netzgeflüster in den sozialen Netzwerken, das immer häufiger über Erfolg oder Flop entscheidet.
Blogs, Facebookseiten und sonstige private Webseiten würden ein kostspieliges Hobby, während die GEMA noch zusätzlich zu den bei Youtube geltend gemachten Ansprüchen abkassieren könnte.
Sttreng genommen betrifft das nicht nur Youtube Videos, wie häufig in den Medien dargestellt, sondern jede Art des Streamings von audiovisuellen Medien aus dem Netz. Neben dem Branchenriesen Youtube gibt es Vimeo, Soundcloud, Clipfish und viele andere, deren Inhalte betroffen sein könnten. Trotzdem wollen wir uns zuerst einmal auch Youtube beschränken.

Kleiner Unterschied, große Wirkung

Der Unterschied zwischen den beiden Internet Befehlen „HREF=“ und „SRC=“ stellt sich so dar: Während der erste in den meisten Fällen als Textlink zu einem Youtubeclip dargestellt wird, der dann durch den Klick direkt auf das Angebot von Youtube führt, wird mit dem Zweiten das Video in einem integrierten Fenster auf der Seite oder auf dem Facebookprofil des Nutzers eingebettet. Dieses Einbetten von Medien bedeutet in der Art des Aufrufs bei Youtube keinen wirklichen Unterschied. Es ist so, als würde ich die aktuelle Tageszeitung auf ein Rockkonzert mitnehmen, ein Fenster hinein schneiden und das Konzert durch diese Öffnung verfolgen. In beiden Fällen sehe ich das Konzert. In beiden Fällen überträgt Youtube das Video zum Nutzer, samt den Werbeeinblendungen und Bannern. In beiden Fällen muss die GEMA bereits einen Mindestbetrag von Youtube erhalten, über dessen finale Höhe zwar noch immer keine einvernehmliche Einigung erzielt wurde, die jetzt aber vor einem Schiedsgericht verhandelt wird. In beiden Fällen behält Youtube und der Anbieter, der das Video auf die Videoplattform geladen hatte die Hoheit über das Video, seine Monetarisierung, Untertitel, Texteinblendungen, Links und das Löschen oder Privatstellen.
Und: In beiden Fällen hat der kundige Nutzer, der einen Link auf seiner Facebookseite teilt oder auf seinem WordPressblog veröffentlicht, keine wirkliche Wahl. Der kostenfreie „HREF=“ Link wird dort automatisch in einen eingebetteten Videoplayer umgewandelt und würde dann nach der Logik der GEMA lizenzpflichtig werden.
Auf der Internetseite der GEMA rudert man bereits ein wenig zurück und möchte jetzt erst einmal das Urteil des EUGH zu eingebetteten Links abwarten. Dennoch, die Logik des GEMA Tarifs der sogenannten Kabelweiterleitung erinnert an die unzähligen anderen Versuche, Geschäftsmodelle der Offlinewelt 1:1 auf die Onlinewelt zu übertragen.

Wie könnte das funktionieren?

Will die GEMA jetzt, ähnlich wie sie es in der Offlinewelt tut, Spione aussenden, die akribisch darüber wachen, wo Musik aufgeführt, vervielfältigt oder übertragen wird? Auch Youtube könnte theoretisch diese Verbindungsdaten übermitteln. Sie hat ja die Informationen von welcher Internetseite aus das jeweilige Video angesurft wurde.

Sollte die GEMA eine Einzelverrechnung vorziehen, müsste sie die althergebrachte umgekehrte Beweislast samt GEMA Vermutung bei den Nutzern durchsetzen. Das bedeutet dann für den Blogger, die jeweilige Autorenschaft der Musik im eingebetteten Videos nachweisen zu müssen.
Wie mühsam das Ringen mit der GEMA ist, die Nichtmitgliedschaft von Autoren für die Lizenzierung von Tonträgern nachzuweisen, davon können Labelbetreiber ein Lied singen. Die GEMA lässt keine Pseudonyme zu und fordert Lizenzen, sobald eine namentliche Verwechslung mit einem eingetragenen GEMA Mitglied nicht ausgeschlossen werden kann.
Die Urheber der Hintergrundmusik von Urlaubsdokus, Anleitungsvideos, Tutorials und Fernkursen nachzuweisen, ist wohl keinem Nutzer zumutbar.

Sollte die GEMA dagegen auf Pauschalabgaben setzen, würde wohl jeder Facebooknutzer, Tumblr- oder WordPress-Blogger je nach Popularität einen Flatrate-Betrag entrichten. Bedenkt man den rasend wachsenden Anteil von Komponisten die gar keine Mitglieder der Verwertungsgesellschaft sind, wird schnell klar in welchem Umfang die GEMA Beträge einsammeln könnte, die ihr gar nicht zustehen.
Das tut sie heute übrigens schon in sehr vielen Bereichen. Die geschätzten Beträge gehen samt der ZPÜ Abgabe in die mehrstelligen Millionen. Jahr für Jahr.
Über die Höhe einer Abgabe für eingebettete Medien kann man nur spekulieren. Ursprünglcih forderte die GEMA von Youtube eine Lizenz für die Nutzung von 0,12 cnt je Stream. Mittlerweile hat sich das gut zwei Stellen hinter dem Komma verschoben. Diese Beträge sind aber unabhängig von den Werbeeinnahmen, die zusätzlich bei Youtube durch den Einsteller generiert werden können.
Eine Pauschale könnte sich z.B. an den Tarifen für Onlineradios festmachen. Ein privates Onlineradio zahlt pro Jahr zwischen 900.- bis 2000.- Euro, bei circa 30.- Euro je 2500 Hörer im Monat. Nicht vergessen sollte man die noch weit höhere Forderung der Gesellschaft für Leistungsschutzrechte (GVL), die ihre Lizenzen durch die GEMA einsammeln lässt.

Worum es eigentlich geht

Es ist der Kampf um die Deutungshoheit zwischen den klassischen Verwertungsgesellschaften und der Netzszene um die Interpretation von Codes, Nutzungsarten und gesetzliche Urheberrechtsabgaben. Die Unterscheidungen werden dabei für den Nutzer immer unübersichtlicher. Die Trennschärfe zwischen kommerzieller und nicht kommerzieller, territorialen Grenzen und der Art der Einbettung eines Videos hat zuletzt beim Leistungsschutzrecht versagt. Die klassischen Verwertungsgesellschaften sehen jetzt die einmalige Chance das Netz zu filetieren und jede heute noch freie Form der kreativen Nutzung von Medien zu monetarisieren.

Und dieser legale Raubzug bekommt eine europäische Dimension. So positiv die neue EU Richtlinie zur kollektiven Rechtewahrnehmung ausfällt, die Tücke liegt im Detail. Für neue Musikdienste soll es im Netz jetzt schneller und einfacher werden, die Online-Rechte europaweit zu lizensieren. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die größte der europäischen Verwertungsgesellschaften auch bei Nutzern in ganz Europa abkassieren könnte. Harmonisierung Galore!

Tl; dr – Die GEMA Eintreiber bleiben dem überlieferten Leitspruch ihres alten Vorsitzenden Kreile treu: Die GEMA, der „Fels in der Brandung der Wogen der Digitalisierung.“ – Das Internet dagegen „nichts anderes als ein virtuelles Kaufhaus”

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.018 Followern an

%d Bloggern gefällt das: